Über uns
Wertbekenntnis
Organisation, Führung
Kennzahlen
Standorte
Geschichte
Klientenrat
Happy Day
Publikationen
Presseartikel
Links
Impressum
Nutzungsbedingungen

Corona-Situation in der Lh

Aktuelle Situation in der Lh

Landesweit gilt aktuell eine Maskenpflicht in öffentlich zugänglichen Gebäuden. Die Behinderteninstitutionen zählen zwar nicht zu den öffentlich zugänglichen Gebäuden im engen Sinne, dennoch hat die Lh beschlossen, zum Schutz der Klientinnen und Klienten sowie des Personals bis auf weiteres eine generelle Maskentragepflicht in den Innenräumen und in Fahrzeugen einzuführen. Die Maske ist auch während der Arbeit sowie in Büros, in denen sich mehr als eine Person aufhalten, konsequent zu tragen. Ausgeschlossen von der Tragepflicht sind lediglich Klient/-innen, bei denen die Maskenpflicht nicht durchsetzbar ist. Ebenso muss das Begleitpersonal keine Maske tragen in Begleitsituationen, wo die Maske bei der begleiteten Person herausfordernde Verhaltensweisen auslöst.

Weihnachts-Produkteverkauf

Da die jährliche Weihnachtsausstellung im Saalbau dieses Jahr aufgrund der gesetzlichen Vorgaben nicht stattfinden kann, besteht für alle Interessierten die Möglichkeit, Produkte nach telefonischer Anmeldung (Lh-Zentrale 062 / 765 76 76) direkt in den Ateliers / Werkstätten zu bestellen bzw. kaufen.

Beschäftigungswerkstätten

Da sich vor Kurzem auch die Corona-positiv getesteten Fälle in der Lh gehäuft haben, wurden die Beschäftigungswerkstätten während rund 2½ Wochen vorübergehend geschlossen. Mit unter anderem dieser Massnahmen konnten die Ansteckungsketten erfolgreich unterbrochen werden, sodass die Ateliers ab Montag, 23. November 2020 ihre Arbeit wieder aufnehmen konnten. Selbstverständlich gilt auch hier weiterhin die konsequente Umsetzung der Maskentragepflicht.

Im Übrigen gelten folgende Schutzmassnahmen:

Übrige Schutzmassnahmen

  • Das Personal ist angehalten, die Hände häufig, ausgiebig und gründlich zu waschen. Die Klientinnen und Klienten werden bei der Händehygiene aktiv unterstützt.
  • In allen Eingangsbereichen der Häuser bzw. Wohnungen sind Desinfektionsmittelspender verfügbar und Informationsblätter zur korrekten Händedesinfektion aufgelegt.
  • Die Mittags- und Zwischenverpflegungspausen in der «Heuwiese» werden gestaffelt durchgeführt. Im Esssaal, der Halle und in der Cafeteria sowie in den übrigen Aufenthaltsräumen sind die Tische so aufgestellt, dass die Distanzregeln jederzeit eingehalten werden können (Maximalbesetzung von Tischen, Abstand zwischen den Tischen).
  • Bodenmarkierungen erleichtern wartenden Personen die Einhaltung der Distanzregeln und steuern den Personenfluss.
  • Um eine Verbreitung des Coronavirus über Aerosole vorzubeugen, werden alle Räume, in denen sich mehrere Personen aufhalten, alle 2 Std. bzw. nach jeder Sitzung gelüftet.
  • In den Sitzungszimmern ist die Menge der Sitzungsteilnehmenden – abhängig von der Raumgrösse und der Möglichkeit, die erforderlichen Abstände einzuhalten – eingeschränkt. Die Maskenpflicht gilt auch während Sitzungen. Zudem werden die Räumlichkeiten bei Sitzungen alle 45 Minuten während 5 Minuten gelüftet.
  • Häufig berührte Ablage- und Arbeitsflächen, Tür- und Fensterfallen, Handläufe etc. werden mehrmals täglich gereinigt und desinfiziert. Dies gilt auch für sämtliche Geräte, die von mehreren Personen genutzt werden (Telefon, PC-Tastatur, Fernseh-Fernbedienung etc.).
  • In den Werkstätten und an Arbeitsplätzen wurden dort Plexiglas-Trennwände eingebaut, wo die Raumverhältnisse das Einhalten der Distanzregeln nicht ermöglichen.

Besuche und Therapien in den Wohnhäusern

Besuche und Therapien in den Wohnhäusern sind weiterhin möglich. Es gelten auch für die Besuchenden die Maskentragepflicht und die übrigen Schutzmassnahmen.

Wochenendbesuche und Urlaube bei Angehörigen

Wochenendbesuche und Urlaube bei den Angehörigen sind ebenfalls weiterhin möglich. Wir empfehlen aktuell aber äusserst zurückhaltend davon Gebrauch zu machen. Voraussetzung ist, dass weder die betroffenen Klient/-innen noch ihre Angehörigen Corona-Symptome aufweisen. Es obliegt den Angehörigen, einen Gesundheits-Selbstcheck vorzunehmen und zu entscheiden, ob der Besuch oder Urlaub vertretbar ist.

Einsätze von Freiwilligen

Einsätze von Freiwilligen sind unter Einhaltung der Maskentragepflicht sowie der weiteren Schutzmassnahmen möglich.

Gastronomie, Heuwiese-Laden

Die Cafeteria der Heuwiese und der Haupteingang bleiben für externe Gäste geschlossen. Besuche im Heuwiese-Laden sind nach telefonischer Vereinbarung möglich.

Das Hotel & Restaurant zum Schneggen bewirtet nur noch sitzende Kundschaft.