Über uns
Stiftungszweck, Wertbekenntnis
Organisation, Führung
Kennzahlen
Standorte
Geschichte
Publikationen
Presseartikel
Links
Impressum
Nutzungsbedingungen

Konsolidierungsphase

1970
Eröffnung eines heilpädagogischen Kindergartens.


1972
Einführung von Massnahmen der Sprachheilbehandlung und -anbahnung sowie des Sprachaufbaus.

Eröffnung eines Lebenshilfe-Buchverlags für Kinderbücher.


1979
Beginn der Erwachsenenbildung in der „geschützten Werkstatt“.


1981
Eröffnung des ersten Wohnhauses „Schoren“ in Reinach mit 9 Plätzen.


1983
Bildung einer Haushaltgruppe der geschützten Werkstatt. Diese ist für die Reinigung und den Unterhalt der eigenen Räumlichkeiten zuständig.

Im Lebenshilfe-Verlag erscheint „Zwischenland“ von Martin Merz.


1986
Bildung einer Küchengruppe und Eröffnung einer Schreinerei.


1987
Ein Brand zerstört die oberen Geschosse des Schul- und Werkhauses.


1989
Eröffnung der Wohngruppe „Pilatusstrasse“ in einer Mietwohnung.


1991
Im Quartier Breiti wird ein Wohnhaus mit 9 Plätzen eröffnet.


← zurück