Arbeiten
Beschäftigung
Geschützte Werkstätten
Hotel & Restaurant zum Schneggen
Externe Arbeitsplätze
Hotel & Restaurant zum Schneggen Seit November 2011 betreibt die Lebenshilfe als Pächterin das Hotel & Restaurant zum Schneggen. Getreu dem Stiftungszweck wird das Traditionshaus als Ausbildungs- und Integrationsbetrieb geführt. Angeboten werden sinnstiftende Praktikums-, Trainings- und Arbeitsmöglichkeiten für Menschen, deren Leistungsfähigkeit aufgrund von sozialen Benachteiligungen, einer psychischen, geistigen oder Lernbehinderung eingeschränkt ist. Insbesondere:
  • SBFI- und IV-Lehrstellen in den Bereichen Service, Küche, Hauswirtschaft und Hotellerie
  • Geschützte Arbeitsplätze für Menschen mit geistigen und psychischen Beeinträchtigungen
  • Beschäftigungs- und Trainingsplätze für Menschen, die ausgesteuert sind und wieder in die Arbeitswelt zurückfinden wollen
Die Betroffenen erhalten ein on-the-job-Training. Im klassischen Gastronomieumfeld sollen sie die notwendigen Kompetenzen erwerben, um später in anderen Restaurants und Hotels zu arbeiten. Im Schneggen können sie ihre Fertigkeiten aufbauen und ihre Ressourcen stärken. Das Fachpersonal leitet sie an und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wenn es einmal nicht rund läuft, kann auf die Unterstützung des Lh-Job Coaches zurückgegriffen werden.

→ Platz verfügbar?
Interessiert an mehr Informationen? Hier geht’s weiter zum Kontakt